AfD auch im ARD-Deutschland-Trend dicht hinter Union – Klatsche für Merz und Scholz

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#afd #merz #scholz

Die AfD erreicht laut dem ARD-Deutschland-Trend erneut einen Höchstwert und holt weiter zur Union auf. Dahinter schrumpfen die Werte der Kanzlerpartei SPD weiter. Demnach käme laut Deutschland-Trend diese Verteilung zustande: Die SPD: kommt auf 17 Prozent und verliert einen Prozentpunkt zum Juli, die Union verliert ebenfalls einen Punkt, kommt aber auf 27 Prozent. Die Grünen gewinnen einen Prozentpunkt und landen bei 15 Prozent, die FDP unverändert bei 7. Die AfD legt um einen Punkt zu auf 21 Prozent. Die Linke wäre mit 4 Prozent raus aus dem Parlament. Auf die sonstigen Parteien entfallen 9 Prozent der Wähler.
In der Politikerzufriedenheit fällt Friedrich Merz auf seinen schlechtesten Wert, seit er im Januar 2022 zum CDU-Parteivorsitzenden gewählt worden ist. 24 Prozent der Bundesbürger sind mit seiner Arbeit derzeit zufrieden, 66 Prozent sind unzufrieden.
Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) muss Einbußen in seiner Beliebtheit hinnehmen. Nur noch 31 Prozent zeigen sich mit seiner Arbeit als Bundeskanzler zufrieden – auch für ihn ist das der niedrigste Zufriedenheitswert im ARD-Deutschland-Trend seit Amtsantritt.
Angeführt wird die Politikerliste des ARD-Deutschland-Trends wie in den Vormonaten von Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD), der von mehr als der Hälfte der Bundesbürger (54 Prozent) positiv beurteilt wird.

>