AfD büßt vier Punkte ein und fällt in Umfrage weiter zurück

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#afd #ampelkoalition #regierung

Unruhe in der politischen Landschaft Deutschlands. Eine aktuelle Umfrage verzeichnet einen weiteren Rückgang der AfD auf 19 Prozent.

Laut einer aktuellen Insa-Umfrage für die „Bild am Sonntag“ verliert die AfD weiterhin an Zustimmung und rutscht auf 19 Prozent ab. Dieses Ergebnis ist vier Prozentpunkte schlechter als noch im Januar.
Dieses politische Stimmungsbild zeigt, dass die Union mit 31 Prozent die stärkste Kraft bleibt, die SPD auf 14 Prozent fällt und die Grünen bei 13 Prozent verweilen. Das Bündnis Sarah Wagenknecht und die FDP zeigen sich mit 8 bzw. 4 Prozent stabil.

Diese Veränderungen kommen zu einer Zeit, in der in ganz Deutschland gegen die AfD demonstriert wird. Vor kurzem versammelten sich in Münster 30.000 Menschen, um für Demokratie und gegen Rechtsextremismus zu protestieren. Auslöser dieser Proteste war ein Neujahrsempfang des AfD-Kreisverbandes Münster. Die AfD-Bundestagsabgeordneten Peter Boehringer und Martin Reichardt waren Gäste dieses Treffens.

>