Als Moskau mit Drohnen beschossen wird, jammern Russen über „Terror-Angriff“

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#moskau #drohne #ukraine

Russland hat der Ukraine einen „terroristischen Angriff“ auf die Hauptstadt Moskau vorgeworfen. Das Verteidigungsministerium ließ am Dienstag in Moskau mitteilen: „Heute Morgen hat das Kiewer Regime einen Terrorakt mit unbemannten Flugkörpern auf Objekte der Stadt Moskau verübt.“

Laut Ministerium seien acht Drohnen bei dem Angriff genutzt worden: „Alle Drohnen des Feindes wurden abgeschossen“. Beweise für die Anschuldigungen legte Moskau nicht vor. Aus der Ukraine, gegen die Russland seit mehr als 15 Monaten einen Angriffskrieg führt, gab es zunächst keine Reaktion.

Videos in den sozialen Netzwerken sollen zeigen, wie Drohnen im Gebiet der russischen Hauptstadt abgeschossen werden oder abstürzen. Zudem kursieren Fotos, auf denen ein Gebäude zu sehen ist, das offenbar von einer Drohne getroffen wurde.
Moskaus Bürgermeister, Sergej Sobjanin, erklärte im Onlinedienst Telegram: „Heute früh, in der Morgendämmerung, hat ein Drohnenangriff geringe Schäden an mehreren Gebäuden verursacht. Bisher ist niemand ernsthaft verletzt worden.“ Die Rettungsdienste der Stadt seien vor Ort. Der Gouverneur der Region Moskau, Andrej Worobjow, forderte die Anwohner dazu auf, „einen kühlen Kopf zu bewahren“.

Der Angriff folgt auf russische Drohnenattacken auf die ukrainische Hauptstadt Kiew im Laufe der Nacht. Nach Angaben des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko starb dabei mindestens ein Mensch. Schon am Montag hatte russischer Beschuss mitten am Tag für Panik in der ukrainischen Hauptstadt gesorgt.

>