Ausgerechnet vom Kanzler fühlen sich deutsche Unternehmer verspottet

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#scholz #wirtschaft #reitz

Viele Betriebe und Unternehmer fühlen sich von Bundeskanzler Olaf Scholz missverstanden und verspottet. Der Kanzler muss ihnen mit mehr Respekt begegnen, meint FOCUS-online-Chefkorrespondent Ulrich Reitz.

„Die Wirtschaft kommt prima klar mit Christian Lindner“, sagt Reitz. Das sei keine Überraschung, schließlich ist die FDP eine wirtschaftsfreundliche Partei. Auch mit dem grünen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck komme die Wirtschaft gut aus, so Reitz.
Denn: „Die Wirtschaft rechnet ihm hoch an, dass er Verständnis zeigt für die Nöte, die Unternehmen haben. Sie rechnet ihm hoch an, dass er ihre Sorgen über das schlechte Wachstum teilt.“ Auch energiepolitische Entscheidungen im Rahmen des Ukraine-Kriegs hätten Zuspruch erfahren.
Nur einer hat Reitz' Meinung nach ein Problem mit der Wirtschaft: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Betriebe und Unternehmer in Deutschland würden sich von ihm „unterschätzt, missverstanden und letztendlich auch noch verspottet“ fühlen. Das zeigen Aussagen von Verbandsvertretern.

Siegfried Russwurm, der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), sprach zuletzt mit der „Süddeutschen Zeitung“. In dem Interview kreidete er der Bundesregierung an, zwei Jahre verloren zu haben und die Probleme der Wirtschaft nicht zu erkennen.
Vorschläge der Wirtschaft zur Entbürokratisierung seien weitgehend ignoriert worden, so Reitz. „Kein Wunder, dass die Stimmung in der Wirtschaft im Keller ist“, sagt er.
Ein weiteres großes Problem ist ihm zufolge die hohe Steuerlast. Unternehmen hätten dem Bundeskanzler Vorschläge zur Senkung der Unternehmenssteuern gemacht.

Reitz findet: Die Sprache, mit der der Bundeskanzler Unternehmern begegnet, ist nicht respektvoll. Er appeliert an Scholz, seine Haltung gegenüber der Wirtschaft zu ändern.
Es sei notwendig, für Innovationen zu sorgen und Investitionen zu fördern. Der Regierungschef erweckt in Reitz' Augen den Eindruck, die Situation einfach laufen zu lassen. „Ignoranz ist das völlig falsche Rezept“, sagt er. Sehen Sie den ganzen Kommentar im Video.

>