Bürger watschen Habeck ab und zerlegen Wirtschaftspolitik der Grünen

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#habeck #grünen #umfrage

Seit Wochen stehen die Grünen und insbesondere ihr Wirtschaftsminister Habeck in der Kritik, sei es wegen der Heizwende, sei es wegen Personalien im Ministerium. All das nehmen die Menschen im Land ihm und den Grünen übel.

Sie halten die Wirtschaftspolitik der Partei nicht nur für miserabel, sondern verlieren zunehmend das Vertrauen in Habeck selbst und die Wirtschafts- und Klimapolitik seiner Partei. Das zeigt eine Umfragereihe, die das Meinungsforschungsinstitut Civey für FOCUS online durchgeführt hat.
Eine deutliche Mehrheit der befragten Bürger, 64 Prozent, hat demnach das Vertrauen in Habeck verloren, weil sein Staatssekretär Graichen einen herausgehobenen Posten an einen Bekannten vergeben wollte. Nur knapp ein Drittel der Befragten hat demnach das Vertrauen in Habeck nicht verloren. Rückendeckung von den Grünen-Anhängern: 82 Prozent von ihnen halten zu Habeck.
Noch bitterer aber für die Ökopartei: Eine überwältigende Mehrheit, nämlich 73 Prozent, beurteilt die aktuelle Wirtschaftspolitik der Grünen im Bund als negativ. Ausschließlich die Anhängerschaft der Grünen bewertet sie mehrheitlich als positiv.
Drei von vier Befragten, 74 Prozent, sind zudem der Ansicht, dass die aktuelle Politik der Grünen im Bund für den Wirtschaftsstandort Deutschland eher schädlich ist. Auch hier ist nur die Anhängerschaft der Grünen anderer Meinung.
Dabei war Robert Habeck mit dem Ziel angetreten, Klima- und Wirtschaftspolitik zu vereinen. Der Grund, weshalb er sich die Zuständigkeit für den Klimaschutz in sein Super-Ressort geholt hat. Doch viele Menschen glauben offenbar nicht, dass er und seine Partei genau das schaffen: Den Grünen trauen das nur 19 Prozent der Befragten zu, zeigt eine weitere Civey-Umfrage. Noch am meisten Zutrauen hat sich hier die Union verdient: 30 Prozent der Bürger sind der Meinung, dass die Konservativen Wirtschafts- und Klimapolitik erfolgreich vereinen können.
Ein weiterer Kritikpunkt an Habeck und den Grünen in den vergangenen Wochen: Sie überfordern mit ihren Maßnahmen die Menschen, verlangen ihnen im Namen des Klimaschutzes zu viel ab. Diesen Eindruck bestätigen die Civey-Daten. Eine deutliche Mehrheit der befragten Menschen in diesem Land, 65 Prozent, lehnt die folgende Aussage ab: „Ich bin bereit, finanzielle Einschnitte in Kauf zu nehmen, um einen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können.“ Nur etwa ein Viertel (26 Prozent) stimmt dieser Aussage zu. Auch hier zeigt sich eine Zweiteilung: Der Aussage stimmen Grünen-Anhänger mit großer Mehrheit zu, die Anhänger aller anderen Parteien hingegen nicht.

>