“Finde es asozial”: Tankwart schildert dreisten Diesel-Diebstahl im Flutgebiet

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

In der Flutregion in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler kam es zu erheblichen Unregelmäßigkeiten bei der Abgabe von kostenlosem Dieselkraftstoff. Dabei wurden zehntausende Liter Treibstoff an Personen verteilt, die keine Helfer oder Einsatzkräfte waren.
#Flut #Ahrweiler

Für Tankwart Wolfgang Dietrich nicht verwunderlich. Denn kontrolliert werden die Vorgänge nicht. Dietrich erklärte gegenüber den Flutreportern, dass es sich um regelrechten „Sprittourismus“ handle.

Auch in der Nacht schlagen Diesel-Diebe zu. Dietrich erkennt das daran, dass die Füllstände der Tanks am Morgen nicht mehr stimmen. Trotz mehrfacher Hinweise auf die Unregelmäßigkeiten durch den Tankwart, Mitarbeiter und Augenzeugen griff der Krisenstab von Rheinland-Pfalz erst vor einer Woche ein. Das Ordnungsamt beaufsichtigt die Tankvorgänge nun.

Zudem berichteten Augenzeugen den Flutreportern Dramatisches: So sollen Tankstellenmitarbeiter regelmäßig von offensichtlich nicht Berechtigten bedroht und zur Treibstoffabgabe gezwungen worden sein.

>