Fußballfans greifen Jungen mit Hirntumor an und verbrennen sein Trikot

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#ajaccio #fußball #kind

Eine unfassbare Tat überschattet das am Samstag stattgefundene Saisonfinale der französischen Fußballliga im korsischen Ajaccio.

Fans des AC Ajaccio haben dort einen achtjährigen Marseille-Fan angegriffen, seinen Kopf gegen ein Geländer gestoßen und sein Trikot verbrannt. Zudem schlugen sie seinen Vater.
Weil der kleine Kenzo an einem Hirntumor im Endstadium leidet, sei er gemeinsam mit anderen todkranken Kindern vom Rotary Club Ajaccio zu einer Ferienwoche nach Korsika eingeladen worden. Inklusive eines Stadionbesuchs beim Spiel gegen Olympique Marseille.
Von etwa zehn Männer wurden Vater und Sohn attackiert. „Sie haben meinen Sohn und seinen Kopf gegen das Geländer gestoßen. Sie haben meinem Mann ins Gesicht geschlagen, meinem Sohn sein Trikot vom Körper gerissen und es verbrannt. Als wir die Loge verlassen wollten, haben sie sogar in unser Essen gespuckt“, erzählt die schockierte Mutter dem französischen Blatt.
Der Verein hat sich inzwischen ebenfalls zu dem Vorfall geäußert und sein Bedauern zum Ausdruck gebracht. Das Verhalten der Fans sei „unentschuldbar“ und werde verfolgt. Bei Kenzos Familie bat der Verein um Entschuldigung.

>