Hitzerekord für Hamburg erwartet – im Südwesten kracht es dagegen ordentlich

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#hitze #sommer #wetter
Die Hitzewelle dauert an. Am Mittwoch liegt der Schwerpunkt über der Mitte und dem Osten. In Hamburg könnte ein neuer Allzeitrekord aufgestellt werden. Aber von Westen naht schon Abkühlung – mit schweren Unwettern, darunter auch Superzellen.

Die größte Hitze am Mittwoch wird es in der Lüneburger Heide und auf einem Streifen von Magdeburg bis nach Erfurt geben. Die Höchstwerte liegen bei 38 Grad, örtlich auch bei 39 Grad. Am Dienstag sind die 40 Grad nicht erreicht worden, deshalb kann man davon ausgehen, dass es auch am Mittwoch nicht ganz für die 40-Grad-Marke reichen wird.

Aber heiß ist es allemal. Von Kiel bis München sind Werte von 33 bis 36 Grad drin. In Berlin sind sogar 38 bis 39 Grad möglich. Selbst in Mecklenburg-Vorpommern liegen die Höchstwerte weit über 30 Grad. Problematisch ist, dass es bereits vor den Mittagsstunden stellenweise 35 Grad heiß wird. Danach kann es bis zu 12 Stunden mehr als 30 Grad geben und es dauert lange, bis es abends etwas auskühlt.

Im Westen spielt sich jedoch ein ganz anderes Wetter ab. In Frankfurt wird es nochmal 36 Grad heiß, doch abends folgt der Wetterwechsel. Von Westen und Süden sind dann erste Gewitter ins Land gezogen. Besonders in Baden-Württemberg drohen am späten Nachmittag und am Abend auch Superzellen- also Schwergewitter, die im Extremfall auch Tornados auslösen können.

Gegen 17 Uhr wird es zwischen Stuttgart und Ulm spannend. Viele und große Gewitter sind zu erwarten. Es kann zu Starkregen, großem Hagel und orkanartigen Gewitterböen bis 110 km/h kommen. Bitte Vorsicht bei Starkregen – es könnte auch zu Sturzfluten kommen, da das Wasser auf den ausgetrockneten Böden nicht versickert, sondern ab- und zusammenfließt.

Die Gewitter breiten sich am Abend und in der Nacht weiter nach Norden aus und bringen neben Unwettern auch Abkühlung. Die Hitzewelle im Westen ist damit vorüber. Die Gewitter gehen in der Nacht in Regen über. Am Donnerstag wird dann die Hitze auch in der Mitte und im Osten abgeräumt. Diese Hitzewelle ist damit vorerst zu Ende. Doch die nächste deutet sich schon an.

Das Wochenende wird wieder etwas kühler, so wie vergangenes Wochenende, und dann geht es wie gewohnt weiter. Die nächste Welle mit heißer Sahara-Luft schwappt nach Deutschland. Es wird wieder für ein bis zwei Tage sehr heiß, ehe die Hitze wieder abzieht.

Das Wetter wiederholt sich im Moment. Aber es sieht so aus, als ob die nächste Hitzewelle etwas kühler ausfällt. Also nicht 39 Grad, sondern „nur“ 37 Grad an der Spitze. Aber das wird sich noch zeigen. Bis dahin können sich Mensch und Natur dank des Regens hoffentlich etwas erholen.

18 Comments

  • HILFE wir haben SOMMER…🌞
    schaut mal in die Vergangenheit …zb. 1970 Jahre da hatten wir 35 bis 39 Grad Celsius und das Wochenlang ….🙄🤦‍♂️🤦‍♂️….

  • Jetzt ist das Wetter dran. Hauptsache negativ. Wir hatten schon immer heiße Tage im „Sommer“ und wir haben Sommer. Nur noch Panik schieben auf allen Gebieten. Menschen in Angst und Schrecken halten. Einfach nur noch schrecklich.

  • >