Kubicki kritisiert Söders “moralische Erhebung”: „Für viele Schlag ins Gesicht”

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#Kubicki #Söder #Corona
FDP-Vize Wolfgang Kubicki übt harsche Kritik an Bayerns Ministerpräsident Markus Söder über seinen Facebook-Kanal. Dabei wirft der Bundestagsvize dem CSU-Chef unter anderem vor, für die größte Testpanne der Pandemie verantwortlich zu sein.

Söder hatte jüngst mit markigen Worten Menschen kritisiert, die sich als Opfer der Pandemie darstellen würden. Die wahren Opfer seien die fast 40.000 Toten, so der CSU-Chef. Kubicki schreibt zu dieser Aussage auf Facebook: „Ausgerechnet Söder sollte zunächst auf seinem eigenen Hof kehren.“ Bisher sei Söder eher durch harte Worte als durch richtige Entscheidungen aufgefallen – und das sei noch nicht alles.

Kubicki weiter: „Söder hat es nicht ausreichend geschafft, die Altenheime zu schützen.“ Bayerns Ministerpräsident habe zudem „die bisher größte Test-Panne dieser Pandemie zu verantworten“. Auch dass Campingkühlboxen für den Transport von Corona-Impfstoff eingesetzt wurden, verurteilt Kubicki.
Sein Fazit: Die „Art der söder-moralischen Erhebung“ sei für viele „ein Schlag ins Gesicht“. Dabei meint der Bundestagsvizepräsident unter anderem jene, „die vor den Scherben ihrer Existenz stehen und seit Monaten auf Hilfe vom Staat warten“. Andere Menschen würden „durch gleichzeitiges Homeschooling und Homeoffice zerrissen“. Kubicki schließt mit pathetischen Worten: „Gott schütze Bayern – und uns vor Söder.“

>