Lawrow bezeichnet blockierte Häfen in der Ukraine als „Problemchen“

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#russland #ukraine #lawrow

Russlands Außenminister Sergei Lawrow hat im Rahmen einer Pressekonferenz in der Türkei die blockierten Häfen in der Ukraine als „Problemchen“ bezeichnet. Dies sagte er bei einem Treffen mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Mittwoch.

Die Schwarzmeerflotte hätte vor wenigen Wochen angefangen, humane Korridore einzurichten. Schiffe könnten dadurch Teile des Schwarzen Meeres passieren. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hätte sich jedoch geweigert, die ukrainischen Territorialgebiete zu entminen, um Schiffe passieren zu lassen. Der ukrainische Präsident hätte stattdessen gesagt: „Gebt uns Anti-Schiffraketen und wir werden das Problem selbst lösen.“ „Ich glaube, jeder kann selbst beurteilen, wie angemessen diese Aussagen sind“, so Lawrow.

Wenn die ukrainische Seite bereit sei, die Ausfahrt der Schiffe zu garantieren, hoffe man, dass das Problem gelöst wird. „Unsere Marine ist im Kontakt mit unseren türkischen Freunden“, sagte Lawrow. Gemeinsam bespreche man Details. Es gebe keine Hindernisse, „dieses Problemchen“ zu lösen, sagte er im Hinblick auf die blockierten Häfen.

>