Orcas greifen Boot an: Segler hält schrecklichen Moment fest

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#orca #boot #meer

Ein französischer Segler erlebte einen Schreckensmoment. Er fürchtet um sein Leben, als mehrere Killerwale seine 30-Fuß-Yacht angriffen.

Der Franzose Phep Philouceros war 400 Meter südlich von Kap Vincent in Portugal Richtung Royan in Frankreich unterwegs. Den Angriff der fünfköpfigen Orcagruppe hielt er teilweise auf Video fest. Dabei ist zu sehen, wie sich die riesigen Wasserkreaturen an die Yacht heranpirschen. Sie greifen das Ruder an, das „innerhalb einer Minute“ zerstört wurde, wie Philouceros erzählt.

Außerdem wurde das Boot an beiden Kielen beschädigt. Der 70-Jährige schildert, dass er den Rumpf des Bootes knacken gehört habe. Schließlich musste er einen Notruf absetzen, da die jungen Orcas von der Yacht nicht mehr abließen. Auch nach Eintreffen des Rettungsbootes, griffen die Orcas weitere 30 Minuten an. Zuvor waren in der Gegend bereits mehrere Orca-Sichtungen gemeldet worden.

Der erfahrene Nautiker Phep Philouceros segelte in einer Wassertiefe von 400 Metern. Experten raten Seglern sich nur noch in flachen Gewässern von höchstens 20 Metern Tiefe zu bewegen, um Orca-Angriffe zu vermeiden. Wissenschaftler gehen mittlerweile aufgrund mehrerer Angriffe davon aus, dass die Tiere im Mittelmeerraum „gelernt“ hätten, Boote anzugreifen.

>