Party in Wuhan ohne Maske und Abstand: Tausende auf Elektroparty in Wasserpark

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#Corona #Wuhan #China
Tausende Partygänger feierten am Wochenende in einen Wasserpark in der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Ausgerechnet dort, wo das Coronavirus Ende vergangenes Jahres zum ersten Mal auftrat. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie sich Menschen in Schlauchbooten ohne Masken und Mindestabstand in einem riesigen Pool im „Wuhan Maya Beach Water Park“ tummeln. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, handelte es sich dabei um ein Elektro-Musik-Festival.

17 Comments

  • Fast so, als ob die Chinesen euch und euer Narrativ des “gefährlichen” Virus das auch im Sommer wütet, ärgern wollten.

    Ganz vorbei ist das Corona Virus nicht, denn es gab unter 10 Millionen Einwohnern einen neuen Fall….

    • taten sie doch schon als wenige Wochen nach der Vollaktion, alles zurückgefahren wurde und sie erst 11 millionen mit T1 und Antikörper Tests auf Immunität überprüften.
      T1 Immunität, bevor T1 überhaupt ein meßbaren Antikörper Titer produziert durch Aktivierung der SHM fähigen Zellen.
      Die Videos all der Toten und sterbenden die sich winden sind auch nur Obdachlose, morgens, in vielen verschieden farbigen Schlafsäcken.
      Die Video und Photos der Massenbeerdigungen zeigen wieviele Särge sie nicht mal brauchten und lieber mit verbuddelten statt die aufzubewahren, gibt da viele Bilder mit offenen, leeren Särgen, nicht das genug von denen bestimmt auch voll sind.
      Als sie die Leute in Wuhan testeten und davor schon alles wieder zurück gefahren hatten, hieß es halt CCP lügt.
      Aber das ist eher nicht das Proble, schau dir mal den RKI Situationsbericht an (auch die der letzten Wochen) wie ehrlich die mal waren und wie sehr da jetzt mit runden und unterlassung versucht wird das Sterbealter unter 81 zu kriegen oder solche Dinge wie 17% der infizierten sind über 70, 84% der Toten sind über 70 und nur 16% werden hospitalisiert.
      Die Destatis Auswertung des statistischen Bundesamtes mit dem Robert Koch Institut, insbesonders wenn man Bevölkerungszuwachs beachtet.
      Ergibt das wir in so gut wie jedem Jahr vor diesem eine deutliche Untersterblichkeit haben und nur eine marginale Übersterblichkeit zu diesem Jahr.
      Der Wegfall all der Arbeits und Fahrunfälle ist da mit verantwortlich.
      Aber mit dem Anstieg der Bevölkerung, den Suiziden und anderen Toten, sind 4800 mehr als letztes Jahr oder 18.000 weniger als das davor, schon hart.
      Und das sind die ganz offiziellen Zahlen vom RKI Situationsbericht und Destatis Sonderauswertung Sterbefälle
      Die Anzahl der extrem geringen Komplikationen ist ebenfalls im RKI Bericht zu finden.
      Angaben über T1 Immunität gibt es nirgends in Deutschland, Test zu teuer.
      Menschen mit G6PD vor Corona schützen geht auch nicht, zwar nicht zu teuer, aber falscher narrativ.

    • https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html
      https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html
      Ich glaube nicht daß die Zahlen verändert wurden, bis auf statistischen Bullshit um von den 82.2 Jahren runterzukommen zu 81-80
      wenn sie wurden, bedeutet es nur daß alles noch wesentlich weniger schlimm ist, wovon ich aber nicht ausgehe, da es nach wie vor halt Corona ist und Lungeninfekte egal bei welcher Krankheit in dem Alter halt 80-99% Mortalität haben

  • >