Reinhold Messner bezeichnet Klima-Kleber als „Sekte“

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#letztegeneration #reinholdmessner #klimaaktivisten

Die Klima-Aktivisten der „Letzten Generation“ und ihre Aktionen sorgen derzeit für eine kontrovers geführte Debatte. Gerade Autofahrer, die von den Klebe-Blockaden betroffen sind, reagieren genervt und mit Unverständnis auf den Protest.

Zu dem Thema wurde nun auch der italienische Extrembergsteiger Reinhold Messner von der „Bild“-Zeitung interviewt. Zu den sogenannten Klima-Klebern hat der 78-Jährige eine eindeutige Meinung: „Sie erreichen nichts für das Klima, sondern das Gegenteil, mehr Spaltung. Für mich sind Gruppierungen wie die ‚Letzte Generation‘ Sekten. Viele sind nicht mehr erreichbar für die Vernunft. Sich auf die Straße kleben ist absolut sinn- und nutzlos. Wir müssen die Welt auf andere Weise ins Gleichgewicht bringen.“
Zudem hält er die aktuelle Debatte über die Klima-Krise für übertrieben. „Die Welt wird nicht in fünf Jahren untergehen. Das ist viel Hysterie, die jetzt geschürt wird – sie ist teilweise unerträglich“, so Messner weiter.

>