Russische Militär-Experten berichten von „massiver Säuberungswelle“ in Putin-Armee

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#russland #putin #putsch

In der russischen Armee soll eine „massive Säuberungswelle“ begonnen werden. Das berichten die Militär-Korrespondenten des großen russischen Telegram-Kanals „Rybar“. Anlass ist offenbar die Revolte, die Wagner-Chef Jewgeni Prigoschin am vergangenen Wochenende anzettelte und dann doch wieder abblies.

Nun will der russische Präsident Wladimir Putin offenbar diejenigen Generäle und Offiziere identifizieren, die mit den Wagner-Söldnern sympathisierten oder beim Kampf gegen diese zögerten. „Die bewaffnete Meuterei von Wagner ist zu einem Anlass für eine massive Säuberung in den Reihen der russischen Streitkräfte“, schreiben die Experten von „Rybar“. Dies sei ein „Crashtest“ des Verteidigungsministeriums, um die Loyalität der Offiziere zu prüfen.
Allerdings soll das nicht die ganze Wahrheit sein. „'Unentschlossenheit' bei der Unterdrückung der Meuterei ist der Vorwand, unter dem unerwünschte Personen, die in Sachen Kampfausbildung, Mobilisierung und logistische Unterstützung tatsächlich versagt haben, entfernt werden“, heißt es bei „Rybar“ weiter.
Es gibt auch bereits Berichte darüber, dass Sergei Surowikin, Vize-Befehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, im Fokus der Säuberungen stehen und seit Samstag verschwunden sein soll. Laut „New York Times“ sollen er und andere Generäle vom geplanten Wagner-Aufstand gewusst haben. Kreml-Sprecher Dimitri Peskow bezeichnete die Meldung aber als „Spekulation“.

>