So verhinderst du, dass deine Videos im Mülleimer des Algorithmus‘ landen

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Kennst du das auch, wenn du ein Video auf Social Media teilst und es einfach nicht die erhoffte Reichweite erzielt? Es kann sich total mies anfühlen, wenn der Algorithmus scheinbar gar nicht erst versucht, dein Video zu verbreiten. Doch oft liegen die Gründe dafür gar nicht bei ihm, sondern bei uns selbst.
Vielleicht sind in unserem Video Signale enthalten, die der Algorithmus als uninteressant oder unpassend für eine bestimmte Zielgruppe interpretiert. Vielleicht haben wir aber auch grundlegende Fehler gemacht, die die Attraktivität des Videos mindern.
In diesem Video erfährst du die häufigsten Gründe, warum Videos nicht richtig ausgespielt werden und wie du es schaffen kannst, dass dein Content von einer größeren Zielgruppe gesehen wird.

▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mit „So geht YouTube“ hast du den ultimativen Guide zum Erfolg auf YouTube und zum erfolgreichen YouTube-Marketing für Unternehmen gefunden.
Möchtest du deinen eigenen YouTube Kanal starten, weißt aber nicht genau, worauf du achten solltest? Oder hast du vielleicht schon einen Kanal, dieser will aber nicht so richtig wachsen?
Dann bist du hier genau richtig! Ich, Jan Faßbender, biete dir wöchentlich neuen Input und neue Tipps, um deinen YouTube-Kanal auf das nächste Level zu bringen. #SogehtYouTube

▬ Viele weitere Infos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Viele weitere Informationen & verschiedene kostenlose Downloads findest du auf meiner Website:

►Du möchtest mehr aus deinem YouTube-Kanal machen? Sieh dir unsere Kurse an:

▬ Mein Equipment ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Kamera:
Scheinwerfer/Softboxen:
Audio-Recorder:
Mikrofon:
(+ Adapter für Kameras: )

(Bei den Links handelt es sich um bezahlte Affiliate-Links. Dir entstehen dadurch keine Zusatzkosten.)

▬ Noch mehr Videos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mehr YouTube Tipps auf Deutsch:
Abonniere "So geht YouTube":
Alle Videos von "So geht YouTube":

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►Facebook:
►Twitter:

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

29 Comments

  • Wieder gute Tipps dabei.
    Könntest Du mal etwas darüber sagen, wie man die Daten, die die Analytics liefern, am besten deutet? Teilweise bekomme ich aufgrund zu weniger Klicks gar keine Daten angezeigt. Aber z.B. die durchschnittliche Wiedergabedauer ist ja schon ein interessanter Wert. Die liegt bei mir meist zwischen 20% und 30%, ich habe allerdings keine Ahnung, ob das vergleichsweise gut oder schlecht ist. Klar hätte man am liebsten 100%, aber die sind wohl eher unrealistisch.

    • In den Analytics kannst du dir dein Video anschauen, während du die Kurve siehst
      Du erkennst sehr gut, wann die Zuschauer abspringen.
      Bsp. ich begrüßte zu letzt mit: Hallöle vom Klöle. Viele Absprünge.
      Oder wenn eine Videofrequenz das Gefühl vermittelt, es hört gleich auf, Absprünge.
      Ich hab wenige Videos, aber kaum welche die binnen der ersten 2 Tage über 50 Zuschauer haben.
      Das liegt bei mir am Video ansich.
      Einfach NOCH schlecht gemacht.
      Auch der Ton und wie ich was sage – da muss ich echt noch viel lernen.
      Und genau deswegen lass ich mir Zeit. Stück um Stück.
      Wenn ich 10 gute Videos mit 5-15 Min. Dauer fertig habe, dann ist meine Lernphase zu Ende.
      Dann kommt ein neuer Kanal oder die Umbenennung des hiesigen.
      Wichtig ist: man kann nur gewinnen – wenn man lernt und geduldig bleibt UND anderen wirklich was mitgeben will.
      Da werd ich bald hinkommen.

  • Zu egoistisch an die Produktion von Videos ranzugehen, war mein Problem all die Jahre.
    Ich habe v.a. für mich produziert und das war mein Fehler all die Zeit.

    Nun arbeite ich an einem Format, das gibt es so noch gar nicht in der Form und in die Gestaltung davon fließt bewusst das Wissen um sowas, z.B. wie man einsteigt in ein solches Video, mit Spannungskurven hantiert und einfach das Interesse weckt, sowie eine spannende Geschichte erzählt.

    Ich wäre ohne So geht YouTube nicht so weit wie jetzt und das Start-Werk schreitet schön kontinuierlich voran. 🙂

  • Nach meinem Gefühl landen alle Videos von kleiner Creatoren, die z.b. nicht mit Millionen von den GEZ Gebühren gefördert werden, nach 7 Tagen im YT-Mülleimer. Short´s nach 2.

  • Wenn ich für eine Zielgruppe ein super laufendes Video gemacht habe, dann wird es dieser Zielgruppe lange und gut angezeigt. Durchaus auch anstelle anderer meiner Videos, die auch gute Werte haben. So dass zwei ähnliche Videos total krass unterschiedliche Aufrufwerte haben (z. B. 40.000 zu 1700), obwohl sich Klickrate und Verweildauer kaum unterscheiden (aber eben doch ein bisschen). Schon schade für das Zweitvideo.

  • Unsere eigenen Offiziellen Trailer Videos bei FSG Entertainment zu Serien und Filme erzählen alle eine eigene Geschichte, und wir schneiden sie alle von Grund auf selbst. Erstellen eigene Logos zu den Serien und Filme, wählen selbstständig die passende Musik zum Video aus,… u.v.m. Denn die Eigeninitiative, bzw. Eigenproduktion, ist ja auf YouTube das A und O. Wenn man etwas Originales veröffentlicht hat man ja auch nichts davon, weil es mehr oder weniger – früher oder später von YouTube weltweit gesperrt wird. 😱
    – Deswegen immer im eigenen Stile bleiben und Copyright Freie Musik verwenden, Offizielle Trailer Music aus den USA ist auch möglich, bis man dann Partner bei einem Netzwerk ist. Dann hat man die Möglichkeit mehr in das geschützte Material zu gehen da man sich die Erlaubnis Rechte des Netzwerks angeeignet hat. ☺️👍

  • >