Spanisches Stonehenge: Extreme Dürre legt mysteriöses Bauwerk frei

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Faszinierende Drohnen-Aufnahmen aus Spanien: Aufgrund der extremen Dürre fallen vielerorts in Europa die Pegel von Seen und Flüssen – so auch im Stausee Valdecañas. Erstmals seit langem ist deshalb wieder der prähistorische Dolmen von Guadalperal sichtbar, der auch als „spanisches Stonehenge“ bezeichnet wird.

Nur viermal seit dem Bau des Stausees in den 1960er Jahren war die Megalithanlage vollständig zu sehen. Über den genauen Zweck des Stein-Komplexes lässt sich spekulieren: Eine Nutzung als Kult- und Grabstätte scheint naheliegend. Doch Teile der Anlage lassen auch auf eine astronomische Nutzung schließen, zum Beispiel, um die Jahreszeiten anzuzeigen. Das mysteriöse Bauwerk wird Forscher auf jeden Fall noch länger beschäftigen.

>