SPD zieht auch im ZDF-Politbarometer an Union vorbei! Erstmals seit 2002

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Die SPD kann zum dritten Mal in Folge vor der Bundestagswahl deutlich zulegen und überholt die Union. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer.
#SPD #Scholz #Union

Drei Wochen vor der Wahl, bliebe die CDU/CSU bei 22 Prozent, ihrem bisher niedrigsten Wert. Die SPD käme auf 25 Prozent und wäre damit erstmals seit September 2002 stärkste Kraft.

Die AfD könnte mit elf Prozent rechnen, die FDP ebenfalls mit elf Prozent und die Linke mit sieben Prozent. Die Grünen würden sich dagegen mit 17 Prozent deutlich verschlechtern. Die anderen Parteien zusammen lägen bei sieben Prozent.

Bei der K-Frage legt Olaf Scholz erneut zu: 53 Prozent der Befragten hätten den SPD-Kandidaten als Kanzler, Armin Laschet wünschen sich 18 Prozent und Annalena Baerbock 14 Prozent.

Fast zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) gehen davon aus, dass die SPD – bei entsprechenden Mehrheitsverhältnissen – nach der Bundestagswahl versuchen würde, eine Regierung mit Grünen und Linken zu bilden. 30 Prozent bezweifeln das. Wenn es zu einer solchen Koalition käme, fänden das 25 Prozent gut, 57 Prozent schlecht und 14 Prozent wäre es egal. Von den SPD-Anhängern sprechen sich 50 Prozent gegen Rot-Grün-Rot aus (gut: 33 Prozent; egal: 14 Prozent).

Für die Umfrage wurden nach Angaben der Forschungsgruppe Wahlen zwischen dem 31. August und dem 2. September 2021 insgesamt 1.301 repräsentativ ausgewählte Deutsche befragt. Die Fehlertoleranz liegt bei Umfragen dieser Größe üblicherweise bei zwei bis drei Prozentpunkten.

>