Sturmtief „Poly“ fegt über die Niederlande – Videos zeigen Ausmaß der Zerstörung

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#poly #niederlande #sturm

In den Niederlanden sorgt das Sturmtief „Poly“ seit den Morgenstunden für ein Verkehrschaos. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen, der Zugverkehr teilweise eingestellt.

In weiten Teilen des Landes wurde die höchste Warnstufe ausgerufen. Das Sturmtief war am Morgen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 164 Kilometern pro Stunde auf die niederländische Küste getroffen.
Aufnahmen von Augenzeugen zeigen, mit welcher Wucht „Poly“ über das Land fegte.

Tief „Poly“ soll auch über Norddeutschland hinwegziehen. Vom Emsland bis nach Schleswig-Holstein kann es tagsüber vereinzelte Sturmböen geben, an der Nordsee auch Orkanböen, also noch höhere Windgeschwindigkeiten. Erst in der Nacht soll der Wind nachlassen.  
„Der Schwerpunkt der Windentwicklung zeichnet sich für die Nordsee und das angrenzende Binnenland von Ostfriesland bis in die Nordhälfte Schleswig-Holsteins ab“, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Der DWD warnt vor unnötigen Autofahrten und ruft dazu auf, windempfindliche Gegenstände zu sichern. Auch weiter südlich muss mit Gewittern, Schauern und Sturmböen gerechnet werden.

>