Und plötzlich zieht Deutschland dank der Energiewende an China vorbei

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#deutschland #kima #solar

'Vorbild deutsche Energiewende? In einem renommierten Ranking zur Attraktivität für Investoren im Bereich der Erneuerbaren Energien zieht Deutschland erstmals seit zehn Jahren wieder an China vorbei. Als Grund werden vor allem politische Weichenstellungen genannt. Am Spitzenreiter ist aber wohl kein Vorbeikommen.

Mit seinen Bemühungen, den Energiemarkt zu reformieren und von fossilen Brennstoffen wegzukommen, hat Deutschland China überholt und ist laut einer aktuellen Studie das zweitattraktivste Land für Investitionen in erneuerbare Energien. Dass geht aus einem neuen Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY hervor.

Für den Bericht hat EY einen sogenannten „Attraktivitätsindex“ der 40 weltweit größten Märkte für Erneuerbare Energien erstellt. Deutschland belegt erstmals seit zehn Jahren den zweiten Platz, die USA führen die Liste weiterhin an.

Dem Bericht zufolge mache Deutschland bei der Energiewende große Fortschritte. Vor allem die Klimapolitik habe diesen Eindruck bestärkt, erklärt Bruno Bousquié, strategischer Leiter und Partner bei EY France. Deutschland sei damit auf eine der führendsten Wirtschaftsnationen in Europa, so Bousquié. Laut EY-Bericht hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima (BMWK) „Investitions- und Innovationsförderungsmaßnahmen zur Stärkung der Produktionskapazitäten für erneuerbare Energien und Stromnetze als vorrangig eingestuft“.

>