Verzweifelte Friseurin veröffentlicht nach Jobcenter-Telefonat tränenreichen Hilferuf

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#Corona #Friseur #Jobcenter
Tränenüberströmt und verzweifelt sitzt Friseurmeisterin Bianka Bergler in ihrer Dortmunder Wohnung. Mit emotionalen Worten wendet sich die Frau an ihre Mitbürger und an die Politik. Sie will auf ihre Situation aufmerksam machen. Seit Wochen müssen die Türen von Friseuren geschlossen bleiben. Bergler fühlt sich von der Politik und vom Staat alleingelassen.

Bianka Bergler erzählt von einem Anruf bei der Agentur für Arbeit. Ein Antrag auf Hartz IV im Dezember ist immer noch nicht bearbeitet. Das Geschäftskonto 5.000 Euro im Minus. Auf dem privaten Konto sieht es nicht besser aus. Bergler kann diesen Monat ihre Miete nicht zahlen. Denn die erhofften Hilfen sind noch immer nicht da.

„Wo sind eure Hilfen. Wo ist der Staat, wenn man ihn braucht“, fragt die verzweifelte Frau in ihrem Video. „Es reicht, steht auf und schließt euch an. Zeigt eure Gesichter und was ihr für Probleme habt in diesem Lockdown“, ruft Bergler auf. Ihr emotionales Video schließt sie mit den Worten: „Bleibt gesund.“

27 Comments

  • Es ist einfach schaurig wie unsere aktuelle Regierung das Land ins Chaos stürzt. Dabei sind sie selbst fein raus. Leute, bitte überlegt wo ihr dieses Jahr das Kreuzchen macht.

    • “Das geht noch besser”:
      F. Müntefering hat gesagt.
      “Wer nicht arbeitet, braucht nichts zu Essen”.
      Und W. Clement hat die Arbeitslosen als “Parasiten” betitelt.
      “Wer hat uns verraten?
      Die Sozialdemokraten”!
      Wahre Volkszertreter!

  • Altmayer:
    “Kein Arbeitsplatz wird wegen Corona verloren gehen”.
    Hat nicht ganz geklappt…
    “Übrigens, wünsche ich viel Spaß beim Hausbesuch vom Jobcenter wegen der BG”.
    “Die Würde des Menschen ist unantastbar”.
    Wirklich ??

  • Das ist “nur” ein Schicksal von wie vielen? Ich persönlich kenne einige die mit dem Rücken an der Wand stehen und auch einfach nicht wissen wie die das machen sollen. Naja retten die einen opfern die anderen.

  • Ich kriegs kotzen wenn man sowas hört. Und von bekannten mitbekommt, und schön wie `nett` einige hier in den kommentaren ihr maul aufreißen nach dem motto heul nicht rum. Danke Regierung machst nen fantastischen Job.

  • Eine von vielen die total am Ende sind. Aber die Politik schaut extra weg. Ich bin für persönliche Haftung. Die ,die den Schaden angerichtet haben sollen auch dafür persönlich haften. Aber mit ihrem Privatvermögen und nicht mit Steuergeldern.

  • Ich bin völlig bei Dir, man kann es nicht in Worte fassen wie verzweifelt Du bist. Ich kenne die Agentur für Arbeit und die Jobcenter zur Genüge. Die Altparteien müssen abgewählt werden. Ich drücke Dir von ganzem Herzen die Daumen.

    • Die Maßnahmen sind richtig. Die “Hilfe” des Staates ist falsch. Der Staat muss uns Bürger ohne kompliziert/bürokratische Prozedere (finanziell) helfen. Das ist das Problem und nicht die corona Schutzmaßnahmen

  • >