Videos zeigen, wie RAF-Terroristin abtransportiert wird – und wo sie jahrelang wohnte

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#raf #polizei #danielaklette

Hier wird vermutlich die ehemalige RAF-Terroristin Daniela Klette abtransportiert. Die 65-Jährige war nach mehr als 30 Jahren Fahndung in Berlin gefasst worden. Die Festnahme erfolgte am Montagabend durch Zielfahnder im Stadtteil Kreuzberg. Vorausgegangen war jahrelange Ermittlungsarbeit unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Verden.
In diesem Wohnhaus soll Klette unter falschem Namen gelebt haben. Kriminaltechniker untersuchten vor Ort die Wohnung nahe der ehemaligen Grenze zwischen West- und Ost-Berlin. In ihrer Hausgemeinschaft fiel die RAF-Terroristin nicht negativ auf, berichtet die „Bild“. Auf die Nachbarn habe sie einen stets positiven Eindruck gemacht.
Daniela Klette wird wie Burkhard Garweg (55) und Ernst-Volker Staub (69) der sogenannten dritten RAF-Generation zugeordnet. Die Vertreter dieser Generation sollen den damaligen Chef der Deutschen Bank Alfred Herrhausen und den Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder umgebracht haben. Die Motive sind bis heute unbekannt.

>