Vorher-nachher-Aufnahmen zeigen erschreckendes Ausmaß der Flutkatastrophe

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Häuser weggespült, ganze Landstriche nicht mehr wieder zu erkennen. Die Flutkatastrophe hat in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz Stand Samstagmorgen bereits mindestens 130 Menschenleben gefordert.
#Flut #Hochwasser #NRW

Drohnenaufnahmen zeigen das Ausmaß der Zerstörung. Deutlicher machen es Vorher- und Nachher-Bilder, wie zum Beispiel in Erftstadt-Blessem in Nordrhein-Westfalen. Statt der Landstraße und dem Feld ist dort eine riesige Schlamm-Schlucht zu sehen. Am Samstagmittag will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet Erftstadt besuchen.

Ein ähnliches Szenario zeigen Aufnahmen aus Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Wassermassen haben weite Teile der Stadt überschwemmt. Dem dortigen Landrat kommen die Ereignisse „der größten Katastrophe seit dem 2. Weltkrieg“ gleich. Laut Polizei sollen allein im Großraum Ahrweiler 90 Personen durch die Flutkatastrophe umgekommen sein. Es sei zu befürchten, dass noch weitere hinzukämen, teilte die Polizei Koblenz mit.

40 Comments

  • Und trotzdem werden weiter alte Auen zugebaut, Überflutungsflächen nicht errichtet, die Gewässer einengende Bebauung nicht beseitigt (das hat jetzt das Wasser selbst gemacht).

  • Die Politik ringt sich zu einem Statment durch:

    “Wir sind alle geschockt von diesen massiven Ausmaßen und der blinden Zerstörungswut! Wir verurteilen das Wetter aufs schärfste!”

    Wetter so: wayne

    • Wichtig ist auch, die Rettungskräfte sind geimpft und tragen alle ffp2
      -Masken. Dieser Satz war für alle Vollidioten. Vom Herzen, mein tiefes Mitgefühl allen Geschädigten. LG.

    • ja, das ist der Anfang dessen, wovor Wissenschaftler seit 50 Jahren warnen. Hat es bislang “nur” die Tropen getroffen, sind jetzt auch die gemäßigten Zonen dran. Tauendes Eis in der Arktiv verringert die Reflektion von Sonnenstrahlen = mehr Erwärmung. Damit taut noch mehr Eis und auch Landmaße = Treibhausgase werden frei, u.a. Methan, das noch stärker als CO2 in der Erderwärmung mit spielt. Durch die Erwärmung kommt der Jet-Stream, der die Hoch- und Tiefdruckgebiete bewegt, zum Erliegen und das Resultat sehen wir seit einigen Jahren. Entweder Hochdruck- oder Tiefdruckgebiete setzen sich fest und verursachen extreme Hitze oder extreme Niederschläge.

      Und das wird nur noch intensiver, wenn jetzt nicht mit allen Kräften koordiniert dagegen vorgegangen wird.

    • @sanhestar warum habe ich mir gerade eine arte doku angeschaut über wettermanipulation und dass sogar im 2. weltrkieg schon künstlich regen erzeugt wurde? lügen arte, zdf und co mit solchen dokus?

  • >