Wagenknecht plötzlich deutlich beliebter – besonders bei AfD-Wählern

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#sahrawagenknecht #afd #umfrage

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat viele Feinde, auch in den eigenen Reihen. In einer neuen Umfrage kann sie nun jedoch einen Achtungserfolg verbuchen: Im Insa-Politiker-Ranking für die „Bild“ steigt Wagenknecht von Platz 7 auf Platz 3.

Beliebter sind derzeit nur Verteidigungsminister Boris Pistorius (63, SPD) auf Platz 1 und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (56, CSU) auf Platz 2.
Wagenknecht wird oft für ihre Sympathie für Putin kritisiert. Zudem lehnt sie westliche Waffenlieferungen an die Ukraine strikt ab. Das zahlt sich für Wagenknecht aus: Unter den Anhängern der Linken ist sie mit Abstand die beliebteste Politikerin. Erst auf Platz 20 folgt mit Janine Wissler eine weitere Politikerin der Linken. Auffällig ist, dass sie bei AfD-Wählern beliebter ist als bei Linken-Wählern.

Der zweite Aufsteiger der Woche ist Wolfgang Kubicki (71, FDP), der sich von Platz 11 auf Platz 7 verbessert.
Für Wagenknechts Partei sieht es dagegen nicht gut aus. Im aktuellen Insa-Meinungstrend verliert die Linke einen halben Prozentpunkt und kommt nur noch auf 4,5 Prozent. Damit würde sie den Sprung ins Parlament nicht mehr schaffen.
Die Grünen (14,5 Prozent) und die AfD (21 Prozent) gewinnen jeweils einen halben Prozentpunkt hinzu. Die SPD verliert einen halben Prozentpunkt auf 18 Prozent. Die FDP verliert einen ganzen Prozentpunkt (7 Prozent). Die Union bleibt mit 26,5 Prozent stabil.
Eine schwarz-rote Koalition hätte in diesem Szenario ebenso eine Mehrheit wie eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, Grünen und FDP.

>