Wenn Spaziergänger in Bayern über diesen Feldweg gehen, bekommen sie Stromschläge

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

#Bayern #Spazieren #Stromschlag
In der bayerischen Gemeinde Niederaichbach bekommen Spaziergänger an feuchten Tagen Stromschläge, wenn sie unter der Hochspannungsleitung am Ortsrand entlanglaufen. Als Bürgermeister Josef Klaus von einem Anwohner auf das Problem aufmerksam gemacht wird, kann er es nicht glauben. Doch dann macht er sich selbst vor Ort ein Bild. Ein Beitrag von Lisa-Marie Jeschina und Simon Knolmayer.

3 Comments

  • Was für Pfeifen..
    der Betreiber sagt er kümmert sich drum, ohne ein Datum zu nennen, und für den dicken Bürgermeister reich das…
    Die gängeln eben lieber kleine Privatpersonen.

  • menschen mit einem herzschrittmacher sollten die strecke auch meiden.
    das sind die sachen die ich z.K. finde ! massenweise behörden etc. aber niemand fühlt sich zuständig – abartig !

  • 4:29 Herr Bürgermeister, Sie brauchen keine Sorge zu haben, dass bei höherer Strommenge die Stromschläge unter der Leitung stärker werden. Die Stromschläge werden von dem elektrischen Feld zwischen den Leitungen und der Erde erzeugt, und dessen Stärke hängt vom Spannungsunterschied und dem Abstand der Leiter ab. Solange die Leitung nicht weiter absinkt (mehr Strom “wiegt” nicht mehr, weil die Elektronen sich nur schneller hin und her bewegen (Wechselstrom), aber sie werden nicht mehr) und die Spannung auf den Leitungen gleich bleibt (üblicherweise z.B. 230 kV oder 400 kV), wird sich auch mit höherer Stromstärke die elektrische Feldstärke nicht ändern.
    Was sich jedoch ändert sind die magnetischen Felder. Bewegte Ladung erzeugt magnetische Felder, höhere Stromstärken erzeugen also stärkere Magnetfelder. Sie können in magnetisierbaren Materialien wie z.B. Eisen und Stahl Spannungen induzieren. Die Wirkung nimmt aber mit dem Quadrat der Entfernung vom Leiter ab. Ich kann es im Moment nicht abschätzen, aber ich denke, die Leitungen sind so weit weg (so hoch oben), dass die Magnetfelder am Boden keine schädliche Wirkung mehr auf Menschen haben.
    Ich würde mich aber trotzdem nicht stundenlang unter Hochspannungsleitungen aufhalten oder darunter wohnen wollen.

  • >