Wichtig, wenn du auf YouTube Geld verdienst: AdSense US-Steuerinformationen eintragen!

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Alle, die auf YouTube Geld verdienen, müssen bis zum 31. Mai 2021 US-Steuerinformationen in AdSense eintragen. Tust du das nicht, wirst du vermutlich deutlich weniger verdienen! Alle Hintergründe & was du genau machen musst in diesem Video.

▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mit „So geht YouTube“ hast du den ultimativen Guide zum Erfolg auf YouTube und zum erfolgreichen YouTube-Marketing für Unternehmen gefunden.
Möchtest du deinen eigenen YouTube Kanal starten, weißt aber nicht genau, worauf du achten solltest? Oder hast du vielleicht schon einen Kanal, dieser will aber nicht so richtig wachsen?
Dann bist du hier genau richtig! Ich, Jan Faßbender, biete dir wöchentlich neuen Input und neue Tipps, um deinen YouTube-Kanal auf das nächste Level zu bringen. #SogehtYouTube

▬ Viele weitere Infos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Viele weitere Informationen & verschiedene kostenlose Downloads findest du auf meiner Website:

►Du möchtest mehr aus deinem YouTube-Kanal machen? Sieh dir unsere Kurse an:

▬ Mein Equipment ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Kamera:
Scheinwerfer/Softboxen:
Audio-Recorder:
Mikrofon:
(+ Adapter für Kameras: )

(Bei den Links handelt es sich um bezahlte Affiliate-Links. Dir entstehen dadurch keine Zusatzkosten.)

▬ Noch mehr Videos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Mehr YouTube Tipps auf Deutsch:
Abonniere "So geht YouTube":
Alle Videos von "So geht YouTube":

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►Facebook:
►Twitter:

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

29 Comments

  • Bin zwar noch relativ “weit” von der Monetarisation entfernt!
    Aber echt ne super wichtige Info!!🙏
    Kann denk ich im Namen vieler Betroffenen meinen *Dank* aussprechen für diese wertvollen Infos! 🙂

    • @MalteZockt_HD Das ist völlig falsch. Ob du jetzt was verkaufst, spielt keine Rolle. Es geht ums Geld verdienen, egal wie. (Ok es spielt schon ne Rolle wie. Also bei nem Angestelltenverhältnis müsste man es nicht machen)

    • Erzielt man mit einer Tätigkeit die man immer wieder wiederholt (zB Videos drehen) & erzielt somit ein konstantes Einkommen ist dieses zu VERSTEUERN – bzw Gewerbe zu gründen!
      Würde dir schleunigst enpfehlen ein Gewerbe zu gründen sonst könnte irgendwann das Finanzamt anklopfen…

    • Geh am ehesten zu den zuständigen Ämtern in deiner Stadt und lass dich da beraten, was die Gewerbemeldung und die damit verbundene Steuerangabe angeht, da es dort keine ganzeinheitliche Regelungen über DE gibt. Was das Impressum angeht, so muss dies mit 2 Klicks von allen Inhalten und Sozialen Präsenzen erreichbar sein

  • Hey Jan, es kann sein, dass ich bald wenn ich mehr watchtime bekomme, die Monitarisierung mir einrichten kann. Ich wollte nur fragen, ob man sich das Geld auch als Google Play Guthaben auszahlen lassen kann

  • Hallo Jan, vielen Dank für diese Informationen. Ich bin jetzt etwas erleichtert. Als ich die E-Mail heute morgen gelesen habe, habe ich schon das Geld aus meinen Händen gleiten sehen.

  • Wie ist das, wenn man noch nicht so weit ist. Spielt das dann jetzt schon eine Rolle oder soll man warten bis es so weit ist weil sich eh noch alles ändern kann?

  • >