WM-Offizieller bestätigt: Kein Bier in Stadien!

Hier KLICKEN für mehr Informationen!

Die katarischen Behörden beschlossen, dass während der einmonatigen Fußballweltmeisterschaft in den Stadien nur noch alkoholfreie Getränke verkauft werden dürfen. Das berichtet die „New York Times“.

Zuvor soll die Königsfamilie den Druck auf die Fifa erhöht haben, den Alkoholausschank in Stadien komplett zu verbieten. Die Entscheidung wurde am Freitagmorgen von einem WM-Offiziellen bestätigt, der mit der Änderung der Pläne vertraut ist. Der Beamte bat darum, nicht namentlich genannt zu werden, weil er nicht befugt war, mit den Medien zu sprechen. Katar bereite derzeit eine offizielle Ankündigung vor.

Die Entscheidung wird den 75-Millionen-Dollar-Sponsorenvertrag der Fifa mit Budweiser verkomplizieren. Im offiziellen Fanhandbuch der Organisation heißt es, dass Kartenbesitzer mindestens drei Stunden vor und eine Stunde nach den Spielen Zugang zu Budweiser, Budweiser Zero und Coca-Cola-Produkten innerhalb des Stadions haben werden.

Die „New York Times“ berichtet auch, dass die roten Zelte mit der „Budweiser“-Aufschrift unkenntlich gemacht werden sollen. Weißer Ersatz ohne Markenzeichen wird in Betracht gezogen. Laut Bericht wird alkoholhaltiges Bier weiterhin in den Luxussuiten für Fifa-Offizielle und andere wohlhabende Gäste erhältlich sein.

Budweiser hat via Twitter trocken auf das Alkohol-Verbot in den Stadien reagiert. „Well, this is awkward…“ twitterte die Brauerei am Freitag, zu deutsch etwa: „Also, das ist jetzt unangenehm.“ Wenig später war der Tweet allerdings nicht mehr auffindbar.

>